Ted Kaczynski: Das Manifest des Unabombers


Ich las die Schriften von Thoreau, über zivilen Ungehorsam, seine Aufzeichnungen vom Waldenteich und es gab mir tiefe Einblicke in die grundlegenden Zusammenhänge der Berührung des Einzelnen mit der Gesellschaft und was in diesem Verhältnis mit den Gütern des Lebens geschieht. Vieles aus seiner Zeit heraus, sicherlich, aber doch das meiste sehr universell und noch heute gültig.

Nun las ich vor kurzem das Manifest von Ted Kaczynski, dem Unabomber. Es ist militant, aber es ist gleichzeitig eine erstaunlich scharfe Beobachtung und Sektion unserer modernen Gesellschaft. Als ich es las wurde ich selbst überrascht. Ich tat diesen Mann jahrelang als Wirrkopf ab bis ich neulich erfuhr, dass er hochbegabter Mathematiker war und auch sein Manifest ist durchaus lesenswert.

Nur stellt sich mir eine Frage, beide Herren, sowohl HD Thoreau als auch Kaczynski schrieben ihre umfassenderen Werke über die Gesellschaft in der Abgeschiedenheit von der Zivilisation. Trotzdem überzeugen mich beide durch schlüssige Argumentationen, ich teile nicht die radikalen Forderungen des Unabomber-Manifests, halte seine Beschreibung der modernen Gesellschaft und ihrer Akteure für extrem zutreffend.

Wie hältst du das, lieber Leser, hast du Thoreau gelesen, kennst du das Manifest von Kaczynski? Sind diese Hinterwäldlerthesen für dich weltfremd und verschwörerisch, oder glaubst du, dass die Abgeschiedenheit eines Einsiedlerdaseins erst eine umfassende Analyse der menschlichen Zivilisation möglich macht?Wenn du denkst, deine Wahrheit nur finden zu können, indem du gegen etwas allgemein Anerkanntes rebellierst, tut mir das leid für dich.

Die Meinung eines Menschen über etwas ist in den meisten Fällen nicht „falsch“, sondern sehr verständlich, wenn man sich damit befasst.  Andererseits erscheint es naheliegend, dass man in der „Abgeschiedenheit eines Einsiedlerdaseins“ sich hauptsächlich mit sich selbst, und nicht mit der Welt beschäftigt. So klar und logisch einem selbst entworfene Gedankenkonstrukte erscheinen mögen, ohne Abgleich mit der Realität können sie grundfalsch sein. Ähnlich der Foltermethode, bei der einem alle Sinneswahrnehmungen entzogen werden (sensorische Deprivation): Wenn du nichts mehr siehst, riechst und hörst, und du nur noch von dir selbst umgeben bist, fängst du an zu halluzinieren. Ich glaube, ein erkannter logischer Zusammenhang oder eine Erkenntnis kann auch einfach Einbildung.

Advertisements

Über politbueroblog

Politik, IT, Kommunikation und Fitness sind meine Themen - und darum geht es auch in meinen Blogs: Software und Hardwaresysteme, Informatik, WIrtschaftsinformatik, die Übetragung von Daten und Informationen sowie auf der anderen Seite um Dauerbrenner und tagespolitische Ereignisse aus Gesellschaft, Wirtschaft und Politik, nicht zu vergessen Kraftsport, Fitness Training, und Wellness.
Dieser Beitrag wurde unter Moderne, Philosophie abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Eine Antwort zu Ted Kaczynski: Das Manifest des Unabombers

  1. Alex schreibt:

    Hallo lieber Autor,

    ich habe selbst früher diese Beiden Autoren gelesen und zeitweise versucht nach ihrer Lebensphilosophie zu leben.
    Besonders das Manifest des so genannten Unabombers habe ich damals genau studiert.

    Vieles von dem, was er sagt, ist innerhalb seiner Ideo-logie (Übersetzt: Eigen-logik) vollkommen logisch und schlüssig.
    Und zweifelsohne hat er (so wie eigentlich jeder Mensch) gewisse Wahrheiten erkannt…

    Doch ich glaube beide, besonders Ted, gehen im Aufbau ihrer Philosophie von falschen Grundannahmen aus, deshalb konnten sie mit ihrer Philosophie auch nicht zu einem guten endgültigen Schluss, zu einem wirklich guten Ziel kommen…

    Heute weis ich das Ted Kaczynski ein moderner „falscher Prophet“ war.

    Ich hab mich lange mit seiner Philosophie auseinandergesetzt und habe gemerkt, dass die logischen Konsequenzen (wenn man das alles zu Ende denkt) aus dieser Art zu Denken: Pessimismus, Depression und/oder andere destruktive Verhaltensweisen sein müssen.

    Lieber Autor,
    Gott sprach damals mehrfach durch sein Wort zu mir: „An ihren Früchten werdet ihr sie erkennen“
    so heist es in Matthäus 7, 15-23:

    15 Hütet euch aber vor den falschen Propheten, die in Schafskleidern zu euch kommen, inwendig aber reißende Wölfe sind!
    16 An ihren Früchten werdet ihr sie erkennen. Sammelt man auch Trauben von Dornen, oder Feigen von Disteln?
    17 So bringt jeder gute Baum gute Früchte, der schlechte Baum aber bringt schlechte Früchte.
    18 Ein guter Baum kann keine schlechten Früchte bringen, und ein schlechter Baum kann keine guten Früchte bringen.
    19 Jeder Baum, der keine gute Frucht bringt, wird abgehauen und ins Feuer geworfen.
    20 Darum werdet ihr sie an ihren Früchten erkennen.
    21 Nicht jeder, der zu mir sagt: Herr, Herr! wird in das Reich der Himmel eingehen, sondern wer den Willen meines Vaters im Himmel tut.
    22 Viele werden an jenem Tag zu mir sagen: Herr, Herr, haben wir nicht in deinem Namen geweissagt und in deinem Namen Dämonen ausgetrieben und in deinem Namen viele Wundertaten vollbracht?
    23 Und dann werde ich ihnen bezeugen: Ich habe euch nie gekannt; weicht von mir, ihr Gesetzlosen!

    Die Früchte die ich damals an mir selbst und auch an dem Leben des Ted K. erkannte waren Tod, Zerstörung und Selbstisolation…
    und nicht echtes Leben, Auferbauung und Gemeinschaft.

    Damals habe ich gelernt: Wenn ich eine Lehre/Philosophie bewerten will, dann muss ich auf die Früchte des Lebens derjenigen schauen die welche diese Lehre auch konsequent Leben.

    Die Frage ist: Bringt diese Lehre echte Liebe hevor oder zerstört sie das Leben?

    Ich habe gemerkt das – echte Leben – kann man nur in Jesus Christus finden!
    Liebe Grüße

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s