Gesellschaft vs. Individuum


Die Gesellschaft will nichts, kann nichts und darf nichts was nicht die Individuen können, wollen und dürfen. Das Ideal ist Konsum, alle streben danach. Und die Gesellschaft der Individuen wird durch die Medien vernetzt. Die Gesellschaft hat höhere Interessen als der einzelne. Niemand würde von sich aus Essen (oder sonstiges Erwirtschaftetes) in ein Gemeinschaftslager geben oder freiwillig 10% davon abtreten. Die Gesellschaft möchte dies aber, um für evtl. erkrankende Menschen sorgen zu können, oder sich selbst auszubauen um Platz für mehr Menschen zu schaffen.

Das Ganze ist mehr als die Summe seiner Teile. Und Amerika ist die einzige ernstzunehmende Macht auf dem Planeten, nicht wahr? Du brauchst nur in die Arabischen Länder zu reisen und wirst ein völlig anderes Wertesystem vorfinden. Niemand würde von sich aus Essen (oder sonstiges Erwirtschaftetes) in ein Gemeinschaftslager geben oder freiwillig 10% davon abtreten. Die Gesellschaft möchte dies aber, um für evtl. erkrankende Menschen sorgen zu können, oder sich selbst auszubauen um Platz für mehr Menschen zu schaffen. „Die Gesellschaft“ hat nicht diese Ziele. Einige Menschen in der Gesellschaft haben diese Ziele. Manche zwingen andere (über den Staat z.B. oder über die Mafia), mit zu machen. Dies halte ich für unmoralisch und ineffektiv. Leute, die Interesse an Kranken- und Altensorge haben, werden eine Lösung dafür finden.

Das gibt es auch bei Einzelnen, solange der Staat oder die Mafia es nicht verbieten, weil sie Monopole beanspruchen

Wie Frank und FettFett schon bemerkt haben: „Wenn vier Tage kein Brot in den Läden ist, stürzt die Regierung.“ — die Überlegung, Bedürftigen etwas zu geben ist mindestens die kleinere Variante dieser Idee. Armenhilfe gab es ohne Staat. Krankenpflege gab es ohne Staat. Versicherungen gab es ohne Staat. Gerichte gab es ohne Staat. Alles was der Staat tut, ist: Mit Gewalt diese Systeme unter seine Kontrolle zu bringen, um mehr von ebendieser zu haben.

Menschen sind einfach nicht perfekt. Somit ist es Fehlerhaft, einem Führer zu folgen – seht euch doch mal die Menschen ganz oben an, genau diese Scheiße kommt dabei raus, nur extremer. Ohne Führung funktioniert die Gesellschaft aber auch nicht… oder? Würden wir ohne System etwa alle ganz anders sein?

Advertisements

Über politbueroblog

Politik, IT, Kommunikation und Fitness sind meine Themen - und darum geht es auch in meinen Blogs: Software und Hardwaresysteme, Informatik, WIrtschaftsinformatik, die Übetragung von Daten und Informationen sowie auf der anderen Seite um Dauerbrenner und tagespolitische Ereignisse aus Gesellschaft, Wirtschaft und Politik, nicht zu vergessen Kraftsport, Fitness Training, und Wellness.
Dieser Beitrag wurde unter Moderne veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s