Ein Leben nach dem Tod 2


Das menschliche Gehirn ist nicht darauf ausgelegt ist, sich die Nonexistenz vorstellen zu können. Da dieses aber mit der unstillbaren, instinktiven menschlichen Neugier kollidiert kommen die ganzen komplizierten, z.T. paranoid anmutenden Fragen auf.

Mich stört es eigentlich, dass es bei den meisten Leuten Usus zu sein scheint, Körper und Geist („Seele“) zu unterscheiden.  Man könnte es auch so versuchen: Es gibt keine Seele. Die Psyche ist ein Produkt des Körpers, sie ist untrennbar mit ihm verbunden.

Was gemeinhin „Seele“ genannt wird ist die Gesamtheit der biochemischen und bioelektrischen Vorgänge des Gehirns.

Nach dem Tod ist nichts. Man ist einfach nur tot. Keine Wiedergeburt, kein Einzug in ein irgendwie geartetes Jenseits.

Ich halte es da mit der einfachsten Erklärung:

Der Glaube an Wiedergeburt/Jenseits existiert, weil der Mensch es sich wünscht und nicht, weil es tatsächlich so ist.

Was wir „Ich“ nennen, unsere Persönlichkeit, unser Bewusstsein, ist das Ergebnis des kognitiven Prozesses in „unserem“ Gehirn. Wir haben kein Gehirn, wir sind eins – beziehungsweise strenggenommen noch nicht einmal das, „wir“ sind eine Funktion des Hirns. Mit dem Hirntod ist somit auch das Ich unwiderruflich ausgelöscht.

Daß alle anderen Personen um ein Subjekt in Wirklichkeit Projektionen des Unterbewußten des Subjekts sind, ist ja eine Theorie die nicht nur in Formen des Solipsismus allein beinhaltet ist, C.G. Jung hat auch in dieser Richtung gedacht.

Advertisements

Über politbueroblog

Politik, IT, Kommunikation und Fitness sind meine Themen - und darum geht es auch in meinen Blogs: Software und Hardwaresysteme, Informatik, WIrtschaftsinformatik, die Übetragung von Daten und Informationen sowie auf der anderen Seite um Dauerbrenner und tagespolitische Ereignisse aus Gesellschaft, Wirtschaft und Politik, nicht zu vergessen Kraftsport, Fitness Training, und Wellness.
Dieser Beitrag wurde unter Moderne, Philosophie abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s